Schneidematte selber machen

veröffentlicht am 4. November 2017
in häufig gestellte Fragen, Hobbyplotter-Projekte, Papierprojekte (Plotter)

Selbstgebaute Schneidematte: Warum eigentlich?

Ich arbeite ja in verschiedenen Bereichen sehr gern mit "nicht-Original-Silhouette-Zubehör". Gründe gibt es dafür gleich zwei!

Der erste dürfte auf der Hand liegen: Original-Zubehör ist teuer. Oder besser gesagt zu teuer...

Und den zweiten Grund glaubst du mir sofort, wenn du mal auf einen meiner Tool-Tipps zurückgegriffen hast (z.B. zur alternativen Schneideleiste oder dem Messer CB09): Die (Selbstbau-)Alternativen sind in der Regel nicht nur preiswerter, sondern einfach auch besser als das Original!

Voraussetzung dafür ist aber, dass die einzelnen Komponenten stimmen (ich bin da auf einer nie endenden Optimierungs-Reise) und auch der Einsatz der einzelnen "Zutaten" gut aufeinander abgestimmt ist.

Schneidematte selber machen: Schritt für Schritt erklärt

Ich weiß im Internet kursiert bereits so manche Anleitung zum Matten-Bau. Warum ich jetzt auch eine für dich aufgenommen habe? Ganz einfach weil ich seit Jahren nur noch mit selbst hergestellten Schneidematten arbeite und dabei viele Erfahrungen gesammelt habe. Sowohl bzgl. der "Zutaten", die gut funktionieren, als auch bzgl. der konkreten Umsetzung.

Und genau diese Erfahrung gebe ich in meinem Video an dich weiter:

Da das Video relativ lang geworden ist hier noch einmal eine Zusammenfassung der Arbeitsschritte:

  • Alte Matte "Upside down" auf die Mobile-Folie legen
  • Mobile-Folie auf Mattengröße zuschneiden (exakt arbeiten!)
  • Linien entsprechend der Vorlage auf die Mobile-Folie übertragen
  • Selbstbau-Matte von Vorlage lösen
  • Zahlen spiegelverkehrt (!) auf die Matte schreiben
  • Bucheinbandfolie über die Beschriftung kleben (wichtig: äußere Ränder frei lassen)
  • Kleber auf Vorderseite der Selbstbau-Matte auftragen (nicht zu dick!)
  • Kleber gut trocknen lassen

Meine Matten-Materialien: Du wirst sie lieben

Basismaterial (alles außer Kleber) aus einer Hand

Den Großteil meines Matten-Bau-Materials beziehe ich von Creativ-Discount, wo ich auch immer mein Lieblings-Papier zum Plotten bestelle.

Achtung! Im rechtlichen Sinne folgt ab hier Werbung, denn wenn du über einen der nachfolgenden Links (gekennzeichnet mit einem *) auch dort bestellst, zahlst du keinen Cent mehr. Aber du tust mir etwas Gutes, denn ich erhalte eine kleine Provision (sog. Affiliate-Links).

Dort kaufe ich:

Da ich dort regelmäßig einkaufe und das Material aus Überzeugung empfehle habe ich einen kleinen "Deal" mit CreativDiscount. So kann ich dir folgendes anbieten:

10 % Rabatt auf das gesamte Sortiment von Creativ-Discount.de!

Code kopieren & direkt zum Shop* >>

Durch Klicken auf den Button wird der Rabatt-Code automatisch in der Zwischenablage gespeichert. Du musst diesen dann nur noch im Warenkorb einfügen (über Rechtsklick -> Einfügen oder Strg/Cmd + V). So tust du nicht nur mit etwas Gutes sondern sparst auch selbst bares Geld ... die perfekte Win-Win-Situation!

Achtung: Wenn du dort für den Matten-Bau einkaufst lohnt es sich, auch gleich Papier mit zu bestellen. Dort gibt es nämlich auch mein Lieblings-Papier zum Plotten :-)

Der Kleber

Eine der "zentralen Zutaten" - nämlich der Kleber - ist dort aber leider nicht zu bekommen.
Für den Kleber müssen also andere "Quellen" herhalten:

Sprühkleber Spray Mount / Creative Mount

Diesen Kleber habe ich früher gern verwendet, bin aber inzwischen auf den ZIG umgestiegen
--> Sprühkleber Spray Mount bei Amazon* 

ZIG-Klebesttift

Diesen Kleber liebe ich für meine Matten, er ist aber mit unter etwas schwer zu besorgen, da er bei vielen Händlern dauernd ausverkauft ist.
--> ZIG 2 Way Glue bei mattis-bastelshop.de (Achtung: Am besten die 15mm breite Variante wählen - heißt dort MSB-30M)
--> ZIG 2 Way Glue bei kreativ.de (Achtung: Am besten die 15mm breite Variante wählen)
--> Zig 2 Way Glue bei Amazon*

Probieren geht über studieren: Wie ist deine Matten-Erfahrung?

Ich bin sehr gespannt, was du zu meiner Matten-Bauweise sagst! Wirst du sie ausprobieren? Machst du es so ähnlich? Welcher ist dein Lieblingskleber? Verrate es mir in den Kommentaren...

Viele Grüße
deine Miriam

LNKY-MZ42-1ILN-34B8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

18 Gedanken zu “Schneidematte selber machen

  • Tinka

    Tolle Anleitung, vielen Dank, dass Du uns an Deinen Erfahrungen teilhaben lässt! Der Gutscheincode ist ein tolles Extra!
    Gerade gestern habe ich meine Matte zerstört, da kommt die Anleitung gerade recht.

  • Kerstin Merkens

    Hallo Miriam,
    tolle Arbeit die du leistest. SUPER DANKE!!
    Mir ist eine Frage im Kopf rumgespuckt: warum kann man die Beschriftung und die Linien nicht mit der Cameo+Stifte machen?
    dafür braucht man am Anfang doch noch keinen Kleber.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    • Miriam Brückner Autor des Beitrags

      Das kann man machen Kerstin! Das hab ich hier nur nicht gemacht, weil ich die “Einstiegshürde” für alle Mattenbau-Neulinge möglichst gering halten wollte 😉

  • Anett

    Also ich hab mir ja meine Prägematte meiner Curio geschrottet.Ich habe mit einem Ceranfeldschaber das Restliche Material so gut es ging runter geholt.In der Größe der Matte habe ich mir eine Moosgummiplatte zurechtgeschnitten.Damit die auch auf der Untergrundplatte hält habe ich viele Streifen doppelseitiges Klebeband von Tesa verteilt.Und damit die Matte auch leicht klebt habe ich Sprühkleber den ich von Walz da habe vom sticken aufgesprüht.Für mich funktioniert das super.Am Sonntag habe ich jetzt auch die Klebematte zerschnitten und werde es mit Windradfolie versuchen.

  • Pikita17

    Liebe Miriam,
    meine Matte trocknet gerade. Den ZigWay Kleber hatte ich schon hier, die Mobilefolie habe ich im Bastelladen bekommen, genau wie die Bucheinbandfolie. Ich wünschte, ich hätte dich schon früher entdeckt, das hätte mir einige €uros gespart und viel früher mehr Freude am Papier plotten gebracht.
    Lieben Dank dafür!

    • Miriam Brückner Autor des Beitrags

      Hach das freut mich aber <3 - jetzt kennst du mich ja! Und es werden noch viiiele tolle Papier-Momente folgen 🙂

  • Barbara

    Hallo Miriam,
    Danke für Deine tollen Info´s hier. Das ist einfach super. Aber eine Frage habe ich. Bisher habe ich schon mehrfach meine Originalmatten mit dem ZIG-Stift “aufgefrischt”. Das ging prima. Jetzt habe ich das erstemal eine neue Matte mit der von dir empfohlenen Folie hergestellt. Soweit so gut, aber beim Benutzen bleibt der Kleber teilweise am Papier hängen und ich kann ihn von der Folie wieder abwribbeln. So ähnlich als ob man den Textilkleber (Golden fix) von Papier abrubbelt.
    Hast Du eine Idee was da schiefgelaufen ist?
    Danke schon mal im Voraus für Deine Antwort.
    LG Barbara

    • Miriam Brückner Autor des Beitrags

      Huhu Barbara! Ggf. hast du den Kleber nicht lange genug trocknen lassen!?? Ansonsten kannst du die Folie, auf die du den Kleber aufträgst, zukünftig auch vorher mit einem feinen Schleifpapier oder -schwamm anschleifen! Dann haftet der Kleber noch besser auf der Folie 🙂

  • ursula1802hai

    Hallo Miriam, danke für die guten Tipps zum Thema Schneidematten, hier ein kleiner Tipp von mir, ich habe im FabLab München Wiki eine Datei gefunden mit der man sich die Linien mit der Cameo aufzeichnen kann, geht prima.
    Mit netten Grüßen
    Ursula

    • Miriam Brückner Autor des Beitrags

      Huhu Ursula 🙂
      Ich habe selbst auch Dateien zum aufzeichnen, wollte es hier aber bewusst für alle Einsteiger einfach und die Einstiegshürde klein halten 😉
      Aber viiiielen Dank für den Tipp!

  • Susanne Etter

    Hallo Miriam
    Tolles Video vielen lieben Dank dafür.
    Ich werde dies gleich mal testen den meine erste Matte liegt im sterben.
    Hier noch ein Mini Tip von mit: Mit Brennspiritus geht der wasserfeste Filzstift viel besser ab und greift die Folie nicht an, im Gegensatz zu Aceton der in den meisten Nagellackentferner ist.
    Ganz liebe Grüsse
    Sue

    • Miriam Brückner Autor des Beitrags

      Danke für den Tipp!
      Ich benutze immer nur Aceton-freie Entferner! Aber wer weiß ob andere da auch so drauf achten 🙂

  • Christina

    Hallo, wie schützt ihr die Klebefläche nach dem Plotten vor Staub, Flusen etc.? Gibt es für Brothermatten noch weitere Tipps? VG