Blumen-Windlicht 2

veröffentlicht am 11. März 2019
in Hobbyplotter-Projekte, Papier-Projekte (Plotter)

Zeit für Frühlings-Stimmung

Nach den ersten warmen und herrlich sonnigen Tagen in den letzten Wochen sehne ich mich unheimlich nach dem Frühling. Blöderweise hat Petrus andere Pläne. Gerade heute bin ich bei der Gassi-Runde mit meinem Dackel Frodo wieder in einen Hagelschauer geraten... Igitt! Aber jammern hilft ja nichts und das Wetter kann ich leider auch nicht ändern. Darum habe ich heute ein kleines aber feines Projekt, mit dem wir uns einfach und schnell trotz der widrigen Umstände ein wenig Frühlings-Stimmung ins Haus holen können: Mein Blumen-Windlicht 2 (der Name verrät es gibt auch schon ein Blumen-Windlicht 1 ;-))

Ich liebe bei den Windlicht-Banderolen einfach unheimlich das Schattenspiel...

Plotterdatei

Die Plotterdatei für das Windlicht steht in meinem Plotterdatei-Shop bereit.

Verwendetes Material und Werkzeug

Ich habe für die Banderole mein Lieblings-Papier zum Plotten verwendet. Der Tonkarton meiner Wahl eignet sich toll, weil es einerseits stabil genug andererseits aber auch wunderbar formbar ist!

Den Schnitt hat meine Cameo mit dem alternativen Plottermesser CB09 auf einer selbst hergestellten Schneidematte erledigt --> für dieses Projekt ist wichtig, dass die Klebekraft der Matte passt (auf keinen Fall zu stark, aber eben auch nicht zu schwach).

Die Enden der Banderole habe ich mit einem Papierkleber verbunden, den ich gerade noch teste (mehr Infos zu meinen Lieblings-Klebern findest du hier).

Zusammenbau

Das Windlicht Projekt ist super einfach und schnell gemacht. Für den Zusammenbau habe ich zwei Tipps für dich:

Tipp 1: Um die Banderole in eine schön runde Form zu bringen, lege ich sie zwischen zwei Blatt Kopierpapier (darf ruhig ausgemustertes Schmierpapier sein) und ziehe dieses "Sandwich" dann vorsichtig mehrmals hinter einander über meine Tischkante. So bekommt das Papier eine schöne Rundung und das filigrane Windlicht wird dabei nicht verknickt oder beschädigt.

Tipp 2: Um die beiden Enden der Banderole zu verschließen muss man sich die Banderole genau anschauen, um zu erkennen, welche Teile sich überlappen. Denn genau dieser Überlappungsbereich wird dann zusammengeklebt, so entsteht das Endlos-Muster. Ich arbeite mich dafür gern vom unteren Rand nach oben und verbinde einfach eine Klebestelle nach der nächsten. Zum Kleben benutze ich einen flüssigen Papierkleber, der nicht zu "nass"  ist und schnell haftet.

Beide hier beschriebenen Schritte kannst du dir auch nochmal ganz in Ruhe in meiner Facebook-Gruppe ansehen. Dort habe ich die Banderole nämlich in einem Live-Video zusammengebaut: ZUM VIDEO IN DER GRUPPE >>

Zeig her dein Windlicht

Wenn du dieses Blumen-Windlicht umsetzt, würde ich mich sehr über ein Foto freuen. Zeige es gern direkt in meiner Facebook-Gruppe und verbreite so ein bisschen Frühlings-Stimmung!

Herzliche Grüße
deine Miriam

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

ÜBER MICH

Huhuuu! Ich heiße Miriam und ich liebe das Entwerfen von Plotterdateien, meine Plotter, Mathe... MEHR >

PAPIER-TIPPS

FOLIEN-TIPPS

STRASS-TIPPS

ALLGEMEINE TIPPS

SILHOUETTE TIPPS

BROTHER TIPPS