Plotterdateien skalieren


Begriffsklärung

Skalieren bedeutet das Verändern der Größe eines Motivs bzw. Projekts unter Beibehaltung der Proportionen.

Wichtig hierbei ist der letzte Teil, also das Beibehalten der ursprünglichen Seitenverhältnisse. Verändert man die Breite / Höhe unabhängig voneinander, führt dies nämlich zu einer ungewollten Streckung / Stauchung. Das sieht nicht nur komisch aus, sondern bedeutet bei mehrteiligen Projekten meist auch, dass die einzelnen Teile nicht mehr zusammenpassen. Weiterhin ist diese Veränderung nicht von meinen Nutzungsbedingungen abgedeckt (meine Designs dürfen nicht verändert werden).

Machbarkeit

Plotterdateien sind Vektorgrafiken und zeichnen sich als solche dadurch aus, dass sie – anders als Pixelgrafiken – grds. beliebig skaliert werden können, ohne an Qualität zu verlieren.

Man kann also theoretisch jedes Motiv bzw. Projekt vergrößern oder auch verkleinern.

Praktisch stößt man trotzdem schnell an die Grenzen des Machbaren.

Beim Verkleinern besteht nämlich die Gefahr, dass einzelne Verbindungen oder Motivteile so klein werden, dass sie nicht mehr ausreichend stabil sind und sich z.B. beim Plotten von Papier nicht mehr heil von der Matte lösen lassen.

Beim Vergrößern muss man immer die Größe des Materials sowie den Schneidebereich des verwendeten Plotters im Blick haben. Alle Teile für das Projekt müssen noch innerhalb der verfügbaren Maximal-Größe bleiben.

Bei komplexen 3D-Projekten kommt hinzu, dass hier ggf. an manchen Stellen “Luft”, also etwas Spielraum eingerechnet ist. Dieser Spielraum ist an das verwendetes Material angepasst (Bsp.: Deckel und Unterteil einer Schachtel). Hier können sowohl das Verkleinern als auch das Vergrößern zu Problemen führen (der Deckel passt nicht mehr auf die Schachtel oder sitzt zu locker).

Generell gilt daher: Meine Projekte sind immer für eine bestimmte Größe konzipiert, die auch im Shop angegeben ist. In dieser Größe sind sie getestet und funktionieren. Das Vergrößern und Verkleinern der Projekte ist erlaubt, erfolgt aber wegen den oben beschriebenen Risiken auf eigene Gefahr (keine Gelinggarantie).

Dennoch ist das Skalieren bei vielen meiner Projekte absolut möglich. Und manchmal ist es ja auch eine schöne Herausforderung, ein Projekt besonders groß oder klein umzusetzen.

Umsetzung

Mehr Informationen zum Skalieren in Silhouette Studio findest du hier: https://miriamkreativ.de/plotter-tipps/skalieren-in-silhouette-studio/

Mehr Informationen zum Skalieren in CanvasWorkspace findest du hier: https://miriamkreativ.de/plotter-tipps/skalieren-in-canvasworkspace/

Ergebnisse präsentieren

Ich finde es immer sehr spannend, wenn jemand sich an Miniatur-Ausgaben oder auch besonders großen Exemplaren versucht. Darum freue ich mich immer über Fotos. Wenn du dein skaliertes Projekt in meiner Facebook-Gruppe zeigst, dann schreib gern direkt dazu, welchen Skalierungsfaktor du gewählt hast 🙂

Viele Grüße
deine Miriam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.