Pop-up-Weihnachtskrippe in der Box 7


Hier möchte ich euch mein diesjähriges Lieblings-Weihnachtsprojekt vorstellen:
Die beleuchtete Pop-up-Weihnachtskrippe in der Box!

Kurz zur Entstehung der Idee:
Weihnachten 2012 bekam ich von meinem Papa einen selbst ausgesägten Krippe-Lichterbogen.
Um mich für seine Mühe zur revanchieren beschloss ich, für ihn ebenfalls eine solche Krippe in Miniatur und aus Papier bzw. Pappe zu basteln, bestrebt seine Vorlage möglichst detailgetreu umzusetzen. Da ich mich seinerzeit noch nicht mit dem Gedanken an einen Blog befasst hatte habe ich leider (noch) keine Bilder, mache aber welche und reiche sie nach!

Problematisch an der Karte war besonders das Batteriefach (wollte nie zu bleiben), obwohl ich mich um eine sehr flache Verarbeitung bemüht habe.

Trotzdem hat mein Papa sich sehr über die durch Aufklappen automatisch beleuchtete Karte gefreut…

Als ich gerade eine sehr stabile Schachtel baute (das ist eine andere Geschichte…) kam mir DIE Idee: Ich könnte das Batteriefach-Problem lösen und die Krippe zum dauerhaften Aufstellen konstruieren indem ich sie in eine Schachtel einbaue.

Hier das Ergebnis:

In diesem Jahr sollte mir mein neuer Hobbyplotter das Projekt erleichtern:

– Ich habe die Vorlagen von meinem Papa im Silhouette Studio nachgezeichnet und für meine Bedürfnisse angepasst, so dass ich sämtliche Krippenteile sehr präzise ausplottern konnte

– auch die Schubladen hat mein Cameo mm-genau geschnitten


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

7 Gedanken zu “Pop-up-Weihnachtskrippe in der Box