Silhouette Studio Designer Edition

veröffentlicht am 22. November 2017
in häufig gestellte Fragen, Infos Silhouette-Plotter

Wenn du deinen Silhouette Plotter (Portrait, Curio oder Cameo) noch nicht besonders lange hast, oder ihn zumindest noch nicht allzu intensiv genutzt hast, kennst du vermutlich die "Upgrade-Struktur" der zugehörigen Software Silhouette Studio noch nicht. Keine Sorge, genau so geht es jedem "Einsteiger".

Darum möchte ich heute ein paar grundlegende Dinge dazu erklären und auch eine Empfehlung aussprechen.

Basis Software - alle Funktionen an Bord (aber versteckt)

Den Plotter kann man bereits mit der Basisversion des Software verwenden. Diese kann man kostenlos auf der Seite von Silhouette America herunterladen: https://www.silhouetteamerica.com/software

Zu dieser Basisversion stehen mehrere kostenpflichtige Verbesserungen (sog. Upgrades) zur Verfügung:

  • die Designer Edition
  • die Designer Edition Plus
  • die Business Edition

Was viele nicht wissen: Bereits die Installation der Basis-Version hat alle verfügbaren Funktionen und Werkzeuge "an Bord" - sie sind lediglich versteckt bzw. weggeschlossen, bis man ein Upgrade erwirbt und den zugehörigen Lizenzschlüssel eingibt. Dieser Lizenzschlüssel schaltet dann einfach nur die zusätzlichen Funktionen in der bereits installierten Software frei.

Für ein Upgrade ist also keine weitere Installation erforderlich - man muss nur einen Lizenzschlüssel erwerben und in der installierten Software eingeben.

Basis Software - unterstützte Dateiformate extrem limitiert

Leider wird einem beim Kauf des Plotters oft erzählt, dass man nur den Plotter braucht, um loszulegen. Formal mag das korrekt sein, denn immerhin kann man mit der kostenlosen Basisversion Designs aus dem Silhouette Design Store verarbeiten. Praktisch kann ich dieser Darstellung aber nicht zustimmen. Denn zumindest wenn man zu den etwas anspruchsvolleren Hobby-Plottern gehört, wird einem die Auswahl, die der Store zu bieten hat, vermutlich nicht genügen. Man möchte vielmehr auch Designs von anderen Anbietern mit dem Plotter verarbeiten können.

Genau hier stößt man mit der Basis-Version aber schnell an Grenzen. Denn Dateien im Silhouette-eigenen studio-Format dürfen nicht verkauft werden (außer im Silhouette Store).

Und das einzige "gängige" Format, das in der Basisversion unterstützt wird ist das dxf-Format. Genau dieses Format ist aber gerade für Einsteiger alles andere als optimal, da es neben der reinen Pfadinformation keine Information zum Verhältnis der Pfade unter-/zueinander enthält (also keine Gruppierungen, Verknüpfung der Pfade). Dieses Fehlen von Informationen macht die Verwendung von dxf-Dateien unnötig kompliziert und unkomfortabel.

So fehlt in dxf-Dateien z.B. die Füllfarbe, die das Erkennen einzelner Formen erheblich erleichtert. Und man muss immer darauf achten, dass man beim Verschieben oder Skalieren keinen Pfad vergisst oder verliert.

Für komplexere Projekte (wie z.B. meine Papier-Projekte) ist das dxf-Format deshalb auch komplett ungeeignet.

Hier siehst du einen Vergleich zwischen einer dxf- und einer svg-Datei nach dem Öffnen in Silhouette Studio:

Die hier abgebildete Schneidedatei steht in meiner Facebook-Gruppe als Freebie zum Download zur Verfügung.

Designer Edition - mehr Auswahl und mehr Komfort

Genau hier kommt das Upgrade auf die sog. Designer Edition ins Spiel. Dieses Upgrade schaltet neben anderen Funktionen - einen genaue Übersicht (Englisch) findest du hier - das Öffnen und Verwenden von svg-Dateien mit Silhouette Studio frei.

Das svg-Format ist quasi der "Industriestandard" für die Bereitstellung von Plotterdateien - insbesondere für professionell konzipierte Kauf-Dateien. Mit dem Upgrade erwirbt man also die Möglichkeit, auch die Dateien von (von Silhouette) unabhängigen Designern zu verwenden.

Darüber hinaus erleichtert die Verwendung des Formats auch das Plotten ungemein. Denn im Gegensatz zu dxf-Dateien, die nur einzelne Pfadinformationen enthalten, sind im svg-Format deutlich mehr Informationen für die Software hinterlegt (z.B. Gruppierungen, Füllfarben, verknüpfte Pfade...). Und diese zusätzlichen Informationen sorgen dafür, dass der Umgang mit der Plotterdatei möglichst einfach und komfortabel  ist. Bei "guten" Plotterdateien muss man als Verwender eigentlich nach dem Öffnen nur noch die Größe prüfen / anpassen, die Schnitteinstellungen vornehmen und kann dann direkt losplotten.

Designer Edition - wer braucht das?

Anders als der Name - und auch die Kurzbeschreibung von Silhouette America - impliziert, ist aus den eben genannten Gründen das Upgrade gerade NICHT NUR für Designer, die selbst Dateien entwerfen wichtig. Es ist vielmehr eine sinnvolle Erweiterung für ALLE, die mit einem Silhouette-Plotter arbeiten! Und ganz besonders für Einsteiger!

Ich weiß, dass man als Einsteiger in die Plotterwelt gerade einen ganzen Bündel Geld für das neue Wundergerät ausgegeben hat und die Aussicht, dass man nun für die Software schon wieder bezahlen soll, erst einmal abschreckt. Ich habe mich selbst am Anfang eine ganze Weile vor dem Upgrade gedrückt. Aber damals wusste ich auch noch nicht, was ich heute weiß!

Ganz ehrlich: Wer seinen Silhouette-Plotter wirklich sinnvoll nutzen möchte, kommt um das Upgrade nicht herum. Man ist also gut damit beraten, es gleich zu kaufen anstatt sich lange mit mühevollen Workarounds herumzuschlagen.

Designer Edition - wo kaufen?

Achtung! Im rechtlichen Sinne folgt ab hier Werbung, denn wenn du über einen der nachfolgenden Links (gekennzeichnet mit einem *) bestellst, zahlst du keinen Cent mehr. Aber du tust mir etwas Gutes, denn ich erhalte eine kleine Provision (sog. Affiliate-Links).

Und nun die gute Nachricht: Das Upgrade (= 16-stelliger Lizenzschlüssel) gibt es quasi seit gerade eben zu einem unschlagbar guten Preis!

Bei Swing Design* kostet es aktuell nur 25 $ (bei Aktionen hin und wieder sogar nur 20 $) - ganz ehrlich ich weiß echt nicht wie das überhaupt möglich ist, da ich die Preisliste für den Einkauf von Silhouette America kenne....

Und der Lizenzschlüssel kommt sogar als Sofortdownload! Man kann also kaufen und danach direkt die zusätzlichen Funktionen freischalten. Auch das ist prima, denn bei den bisher günstigsten Angeboten (via etsy) musste man oft ziemlich lange auf den Erhalt einer manuell versendeten E-Mail warten.

Wer also noch keine Designer Edition hat kann bei Swing Design* ruhigen Gewissens zuschlagen.

Direkt zur Designer Edition* >>

Designer Edition - Upgrade aktivieren

Um das Upgrade zu aktivieren und die zusätzlichen Funktionen in Silhouette Studio freizuschalten, muss man die Software nur öffnen und dann unter "Hilfe --> Upgrade Silhouette Studio" den Lizenzschlüssel und die Design-Store-Zugangsdaten eintragen. Nach einer kurzen Überprüfung stehen die zusätzlichen Funktionen direkt bereit.

Im letzten Schritt muss man seinem Computer nur noch vermitteln, dass er SVG-Dateien zukünftig immer mit Silhouette Studio öffnen soll. Bei Windows geht man dazu wie folgt vor:

  • Rechtsklick auf eine SVG-Datei --> Öffnen mit --> Andere App auswählen -->
  • in der Programm Liste Silhouette Studio auswählen
  • einen Haken bei dem Kästchen "Immer diese App zum Öffnen von .svg-Dateien verwenden" setzen
  • mit OK bestätigen

Dann wird die SVG-Datei geöffnet und das Dateisymbol von SVG-Dateien ist zukünftig das "Silhouette-S".

 

War dieser Beitrag hilfreich für dich? Oder hast du noch Fragen?
Verrate es mir gern in den Kommentaren!

Viele Grüße
deine Miriam

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

26 Gedanken zu “Silhouette Studio Designer Edition

  • Martina

    Liebe Miriam, das ist wieder einmal supertoll erklärt. Herzlichen Dank, dass Du das immer so verständlich für uns zusammenfasst!
    Ich habe jetzt noch eine kleine Frage, die über die DE hinaus geht (denke ich). Die DE kann SVG-Dateien öffnen, das habe ich verstanden. Aber speichern kann man weiterhin nur als studio3? Ist das allgemein immer so bei den Upgrades, oder kommt auch irgendwann die Möglichkeit hinzu als SVG (PDF, TIFF, JPG oder PNG…) zu speichern? Ich erstelle nämlich sehr gerne Bilder im Studio, weil mir das dort wesentlich leichter fällt als z.B. im Illustrator, aber kann die nirgendwo direkt weiter verwenden, da mit dem Studio-Format ja kein anderes Programm was anfangen kann. Da Du ja die Business-Version nutzt hoffe ich, dass Du mir hier leicht antworten kannst. Herzlichen Dank schon einmal! Und Dir weiterhin viel Freude und Erfolg mit Deinem Blog und dem Shop. Ich finde beides soooo toll!

    • Miriam Brückner Autor des Beitrags

      Huhu Martina!
      SVG-Dateien abspeichern kannst du aus Silhouette Studio dann mit der Business-Edition.
      Du brauchst also sozusagen das “größte” Update!
      Ich freue mich sehr, dass du meinen Blog und meinen Shop magst 🙂

      Viele Grüße
      Miriam

      • Antje Irina

        Liebe Miriam
        deshalb habe ich mir die Business-Edition gekauft und upgedatet.
        Wie gehe ich da denn dann vor, um eine SVG-Datei abzuspeichern?
        Ich finde leider nach wie vor nur die Möglichkeiten Silhouette Studio V2 und Silhouette Studio V3 und GSP.
        Viele Grüße,
        Antje Irina

        • Miriam Brückner Autor des Beitrags

          Hallo Antje,

          mit der Designer Edition kann man SVG-Dateien öffnen, nicht abspeichern!
          SVG-Dateien abspeichern kann man erst ab der Business Edition (höchste Upgrade Stufe). Wenn du mit einem Silhouette Plotter plottest, gibt es aber eigentlich auch keinen Grund als SVG zu speichern, da speichert man einfach als studio-Datei. Als SVG speichert man eine Datei eigentlich nur, um sie aus Silhouette heraus zu kriegen und sie z.B. in Canvas Workspace verwenden zu können…

  • helen.ulmi

    Liebe Miriam,
    Habe mir jetzt gerade die DE heruntergeladen aufgrund deines Beitrages. Herzlichen Dank für die hilfreiche Beschreibung.

  • Udo

    Hi,
    ok, 29 $ – aber immer noch günstiger wie 49$ bei Silhouette, Danke für den Tipp
    Jetzt erst mal durch die neuen Funktionen wühlen 😉
    Gruß Udo

  • Nicole

    Nachdem ich letzte Woche Deine Erklärung mit dem CB09 entdeckt und auch direkt zum Testen bestellt habe… hab ich das gleiche heute mit der DE gemacht… und natürlich über einen Deinen Links 😉 Vielen lieben Dank, dass Du in Deinem Blog alles so ausführlich erklärst 🙂

  • Melitta Kroissenbrunner

    Hallo Miriam,
    Habe mit dem Silhouette Custumer Service Kontakt aufgenommen. Wow! Das hätt ich nie hin bekommen. Musste nach deren Anleitung etwas löschen und alles neu eingeben. Seit dem funktioniert alles Bestens. Jetzt kann ich so richtig los legen! Aber Hut ab – der Service ist echt TOP!!
    Danke trotzdem für die tolle Anleitung – hätte normalerweise auch so klappen sollen! Danke danke!!

  • Denise

    Liebe Miriam
    Muss eigentlich jedes Upgrade gemacht werden oder ist theoretisch ein direktes Upgrade von der Basis- auf die Business-Version möglich?
    Lieben Dank
    Denise

  • Carina Wallberg

    Hi Miriam,

    danke für all deine hilfreichen Tipps.
    Hab mich gestern dank deines Videos ran getraut das CB09 zu nutzen und ich muss sagen es funktioniert wunderbar.
    Heute hab ich dann gleich mal die DE bestellt dass ich auch deine tollen Motivkarten schneiden kann.

    Liebe Grüße Carina

  • Monique Jansen

    Liebe Miriam,
    ich habe alle Anweisungen wie Du sie beschreibst durchgeführt. Leider verändert sie die Edition aber nicht.
    Hast Du eine Idee was ich machen muss?
    Danke Dir!
    MOnique

  • Marion

    Hallo liebe Miriam, ich arbeite gerne mit Print and Cut. Und deshalb bin ich etwas genervt und
    würde gerne die Editon Version kaufen. Aber da alles in englisch steht und ich nicht sehr gut darin bin, bin ich auch etwas vorsichtig. Bezahlt man das denn in Euro? Und die alte Version bleibt trotzdem erhalten, mit allen Dateien? Und werden denn auch die bereits vorhandene SVG Dateien auch umgewandelt oder nur dir neuen? Ich wünsche dir einen schönen Tag und freue mich auf eine Antwort von dir?

    Liebe Grüße Marion

    • Miriam Brückner Autor des Beitrags

      Huhu Marion, ja man zahlt letztlich in Euro. Deine Software bleibt auch komplett so, wie sie ist, es kommen nur ein paar Funktionen dazu – insbesondere die Möglichkeit SVG-Dateien zu öffnen (egal ob du die SVG schon vor dem Upgrade hattest oder erst hinterher erwirbst). Es wird quasi nicht die Datei umgewandelt, sondern die Software bekommt zusätzlich die Möglichkeit Dateien dieses Formats zu öffnen. Wenn du noch Fragen dazu hast oder ich dir beim Upgrade helfen kann, melde dich gern (am besten per Mail an service@miriamkreativ.de)

  • Walter Preisig

    Hallo Miriam,
    Ich melde mich nochmals wegen dem nicht funktionierenden Lizenzschlüssel für die Business Version (siehe mein EMail von gestern).

    Ich habe es nochmals probiert und zwar von User mit Admin Rechten aus.
    Ich habe auf meinem PC 2 User, einer mit Admin Rechten und einer ohne Admin Rechten.
    Normalerweise arbeite ich mit dem User ohne Admin Rechte (Sicherheit) und zusätzlich noch mit einen NetLimiter Blocker, damit ich meinen PC nach bestem Wissen und Gewissen “sicher” habe und “nix”? ohne mein Einverständnis installiert werden sollte.
    Aber anscheinend wollte die Lizensierung erstens Admin Rechte und zweitens musste ich die Anfrage zum Update im NetLimiter Blocker freigeben.

    Also lange Rede kurzer Sinn.
    Die Registrierung meiner Studio Business Edition hat im 2ten Anlauf (nach etwas überlegen) funktioniert.

    Meine SW heisst nun Silhouette Studio Business Edition ….
    Nun werde ich in Deinem Shop “rumstöbern” und sicher was finden. 😉

    UND ich werde mir sicher den einen oder anderen Hilfetext anschauen und lernen.

    Jetzt aber einen schönen Gruss und dann langsam einen guten Rutsch.
    Walter Preisig

  • lothar.scharpegge

    Hallo Miriam,
    Deine Erklärung für das Öffnen der SVG-Dateien hat mir sehr geholfen.
    So muß ich nicht immer erst das Programm öffnen. Im übrigen war Dein
    Hinweis auf die Anschaffung der Bussines Edition sehr hilfreich, sodaß
    ich nun auch pdf-Dateinen im Programm öffnen und dann bearbeiten kann.
    Ich feuen mich schon auf den Plotter-Kurs am 15. Januar und Grüße recht herzlich.

  • Mari Pe

    Hallo, lieben Dank für die interessanten Infos. Kann ich die Business-Version gleichzeitig auf verschiedenen Rechnern nutzen? Danke. Lg 🙂

    • Miriam Brückner Autor des Beitrags

      Ja man kann Silhouette Upgrades immer auf bis zu 3 Geräten gleichzeitig verwenden. Wichtig: Wenn es auf einem Gerät nicht mehr gebraucht wird einfach wieder donwgraden (also das Upgrade deaktivieren), dann bekommt man wieder einen Zähler zurück 🙂

  • Susann

    Hallo Miriam,
    ich habe einen Potter von Brother (DX 1200) und würde gern das Silhouette Studio zur Bearbeitung von SVG-Dateien nutzen. Ich habe es so verstanden, dass das mit der Business-Edition möglich ist, da man SVG-Dateien mit dieser Version öffnen und auch bearbeitet wieder abspeichern kann. Kann ich die über das Silhoutte Studio abgespeicherten SVG-Dateien problemlos im Brother Programm Canvas öffnen, um sie im FCM- Format abzuspeichern und an den Brother Plotter zu übermitteln? Und was kostet die Business-Edition? Habe derzeit nur die Basis-Version. Vielen Dank für deine Antwort. Viele Grüße Susann

    • Miriam Brückner Autor des Beitrags

      Huhu Susann! Ich denke das hast du richtig verstanden – viele Brother-Nutzer verwenden Silhouette Studio genau dafür 🙂 – aktuell kostet das Upgrade auf die BE knapp 63 $ (Link siehe oben)

ÜBER MICH

Huhuuu! Ich heiße Miriam und ich liebe das Entwerfen von Plotterdateien, meine Plotter, Mathe... MEHR >

PAPIER-TIPPS

FOLIEN-TIPPS

STRASS-TIPPS

ALLGEMEINE TIPPS

SILHOUETTE TIPPS

BROTHER TIPPS