Pop-up-Karte Gießkanne

veröffentlicht am 1. Juni 2018
in Hobbyplotter-Projekte, Papier-Projekte (Plotter)

Eine Pop-up-Karte für viele Anlässe

Nach dem die beiden Pop-up-Karten zum Mutter- und zum Vatertag ja sehr "spezielle" bzw. zweckgebundene Motive haben, ist es nun mal wieder höchste Zeit für eine Pop-up-Karte, die zu ganz vielen Anlässen passt! Darf ich vorstellen!? Mein Pop-up-Karte Gießkanne! Sie eignet sich super als Glückwunschkarte oder auch als Danksagungskarte (z.B. für die lieben Nachbarn, die im Urlaub die Pflanzen versorgt haben).

Pop-up-Karte Gießkanne (offen)

Hier siehst du die aufgeklappt Karte mit der Gießkanne und den Blümchen. Ist es nicht total cool, dass sich so etwas in einer zunächst recht unscheinbaren Faltkarte verstecken kann? Ich liebe bei Pop-up-Karten einfach den Überraschungseffekt und dass die Beschenkten oft ganz begeistert staunen, die Karte nach dem Öffnen gleich wieder schließen, wieder öffnen... und sie aus allen Richtungen betrachten.

Pop-up-Karte Gießkanne (geschlossen)

Außen habe ich die Karte bewusst schlicht gehalten. Hier durfte das Vögelchen Platz nehmen, das auch schon in der Tunnelkarten-Version Teil des Gießkannen-Motivs war. Allerdings darf das Vögelchen hier auch gleich noch ein Blümchen tragen (so stelle ich die Verbindung zum Motiv im inneren der Karte her) und hat noch ein paar zusätzliche Details bekommen.

Plotterdatei

Die Plotterdatei für diese 3D-Gießkannen-Karte kannst du ab sofort in meinem Shop kaufen. Der Download enthält auch einen Link zu einem Anleitungsvideo, in dem ich Schritt für Schritt den Zusammenbau der Karte erkläre. Damit gelingt das Zusammensetzen der Karte ganz einfach, auch wenn man noch keine Erfahrung mit Pop-up-Karten hat!

Als kleinen Bonus findest du in meinem Shop auf eine kostenlose Plotterdatei für einen passenden quadratischen Umschlag!

Verwendetes Material

Ich habe beinahe alle Teile meiner Pop-up-Karte wieder aus meinem Lieblings-Papier zum Plotten geschnitten (ein spezieller Tonkarton). Nur für die Blümchen habe ich dünneres Papier verwendet (Tonpapier), damit sie nicht zu steif werden (sie werden doppelt geklebt) und die Karte nicht unnötig dick machen.

Für den Schnitt der Plotterdatei kam meine Cameo mit alternativen Plottermesser CB09 und eine selbst hergestellte Schneidematte zum Einsatz.

Zum Kleben habe ich hier tatsächlich gleich drei verschiedene Klebstoffe eingesetzt. Das ist natürlich kein Muss, hat sich aber so angeboten. Details dazu findest du im Anleitungsvideo. Nähere Infos zu meinen Lieblings-Klebern findest du hier.

Zeig her deine Umsetzung

Nun bin ich schon sehr gespannt, ob dir diese Pop-up-Karte gefällt und für welche Farben du dich bei der Umsetzung entscheidest! Wenn du die Gießkannen-Karte umsetzt, würde ich mich wirklich riesig über ein Foto freuen. Poste es gern direkt in meiner Facebook-Gruppe!

 

Viele liebe Grüße
deine Miriam

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

ÜBER MICH

Huhuuu! Ich heiße Miriam und ich liebe das Entwerfen von Plotterdateien, meine Plotter, Mathe... MEHR >

PAPIER-TIPPS

FOLIEN-TIPPS

STRASS-TIPPS

ALLGEMEINE TIPPS

SILHOUETTE TIPPS

BROTHER TIPPS