Silhouette Plotter kalibrieren 24


Korrektur für Print&Cut-Abweichungen

Eine Kalibrierung justiert die Ausrichtung zwischen der vom optischen Sensor eingelesenen Position und der Stelle, wo geschnitten wird. Durch die Kalibrierung wird die Ausrichtung des Schnitts bei Print&Cut-Projekten in Bezug auf den registrierten Ausdruck korrigiert.

Die Kalibrierung kann also (neben anderen Tricks) helfen, wenn der Plotter bei einem Print&Cut Projekt versetzt schneidet, obwohl die Passermarken erkannt wurden.

Die Kalibrierung ist also keine allgemeine Strecken- oder Längenkorrektur – auch wenn der Name der Funktion das vermuten lasse könnte. Eine solche Korrektur nimmt man in der Streckeneinstellung vor. Mehr Infos dazu findest du hier.

Auch wenn es offiziell also keinen Zusammenhang mit einem “normalen Schnitt” (ohne Print&Cut-Funktion) gibt, soll das Durchführen einer Kalibrierung bei dem einen oder anderen schon geholfen haben, Probleme im Schnittbild zu beseitigen. Darum kann es nicht schaden, die Kalibrierung einfach einmal durchzuführen.

Funktion gut versteckt

Um die Funktion aufrufen zu können, muss man in den Schneidemodus wechseln (oben rechts auf SENDEN klicken), einen Rechtsklick auf den angezeigten Plotter ausführen und dort dann Kalibrierung anklicken:

Kalibrierung durchführen

Wie man die Kalibrierung durchführt, ist in dem Seitenfenster erklärt, das sich dann öffnet. Man muss die Schritte nur der Reihe nach abarbeiten:

Schritt 1: Vorbereitung

Zuerst klickt man auf Testseite drucken (daraufhin öffnet Silhouette ein Dokument mit der Testseite) und druckt das angezeigte Blatt aus (die grünen Kästchen werden nicht mitgedruckt).

Tipp: Am besten benutzt man hier etwas dickeres Druckerpapier (130 g oder mehr), das schont die Matte, denn der Plotter schneidet bei der Kalibrierung mit einer Voreinstellung.

Das gedruckte Blatt legt man auf die Matte (wie in der Software abgebildet), legt die Matte in den Plotter ein und setzt in den (linken) Werkzeughalter ein Papiermesser ein.

Tipp: Ich benutze sonst immer das CB09 zum Schneiden – bei der Kalibrierung setze ich beim Cameo 3 / Portrait 2 aber das automatische Messer ein, weil der Plotter dieses Messer leider als Standardmesser hinterlegt hat und beim Klick auf Kalibrieren sonst versucht das CB09 im Plotter einzustellen…

Dann fährt man das Messer mithilfe der Pfeiltasten über den oberen linken Quadranten eins Kreuzes (der Bereich der auf dem Bildschirm grün markiert ist).

Dafür kann man bei der Cameo die Pfeiltasten direkt am Plotter verwenden (Foto von Cameo 3)

Man kann aber auch die kleinen Pfeile in der Software verwenden (z.B. bei einer Kalibrierung eines Portrait-Plotters, der kein Display und somit auch keine Steuerung direkt am Gerät hat):

Hier siehst du das Messer in der richtigen Position vor dem Starten der Kalibrierung:

Schritt 2: Testschnitt ausführen und prüfen

Wenn man das Messer in Position gebracht hat, klickt man auf Kalibrieren –> der Plotter fährt zunächst mit dem Sensor das Kreuz ab und versucht dann exakt auf der gedruckten Linie zu schneiden.

Dann wirft man die Matte aus und prüft den Schnitt sorgfältig.

Wenn der Schnitt sowohl horizontal als auch vertikal exakt auf der gedruckten Linie ist passt alles und man kann die Kalibrierung beenden.

Schritt 3: Korrektur vornehmen

Wenn man einen Versatz feststellt, muss man diesen über die beiden Regler korrigieren. Achtung: Sie funktionieren anders, als man vermuten würde. Wenn der Schnitt also z.B. zu weit rechts ausgeführt wird, muss man den Regler um diesen Wert nach links verschieben!

Ich musste bei mir nur ganz minimale Korrekturen vornehmen (ein wenig nach oben und nach rechts):

Schritt 4: Resultat prüfen

Nach der Korrektur legt man die Matte erneut ein, positioniert das Messer über dem nächsten Kreuz und klickt wieder auf Kalibrieren, wirft die Matte aus, prüft das Ergebnis und korrigiert ggf. erneut. Das macht man so lange, bis die Schnitte präzise da sind, wo sie sein sollen.

So sieht mein Resultat aus:

Wenn wir schon dabei sind

Wenn man zum Durchführen der Kalibrierung die Testseite gedruckt und auf der Schneidematte liegen hat, dann bietet es sich an, auch gleich noch die Streckeneinstellung zu überprüfen (wenn nicht schon vorher geschehen). Mehr Infos dazu findest du hier.

Verrate mir deine Resultate

Wenn du deinen Plotter nach diesem Blogbeitrag kalibriert hast, würde mich sehr interessieren, wie das Ergebnis war. Hat alles schon perfekt gepasst? Oder musstest du eine Korrektur vornehmen? Fallen dir Änderungen im Schnitt-Resultat auf?

Ich hoffe dieser Beitrag hilft dir dabei. Wenn du noch Fragen hast melde dich gern bei mir!

Viele Grüße
deine Miriam


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

24 Gedanken zu “Silhouette Plotter kalibrieren

  • Andrea

    Liebe Miriam,
    vielen, vielen lieben Dank für diesen Beitrag! Ich bin alleine gar nicht drauf gekommen :O
    GLG
    Andrea

  • Christiane Lach

    Du hast mir den Tag gerettet! Nirgendwo findet man, was man tun muss, wenn der Schneidplotter nicht da schneidet, wo er eigentlich soll… Beim normalen Schneiden ist mir das nie aufgefallen, aber nun habe ich mal mit der PixScan-Matte gearbeitet und war schon fast am Verzweifeln! Vielen Dank!

  • conni

    Der Artikel kam wie gerufen, da mein Cameo mir in den letzten Tagen sämtliche Print&Cut Projekte kaputt geschnitten hat. Jetzt ist wieder alles o.k.
    Danke dafür!

  • Petra

    Hallo Miriam,

    Deinen Rat zur Kalibrierung und Streckenmessung hab ich befolg und es ist jetzt alles richtig eingestellt.
    Aber ich hab immer noch ein Problem.

    Wenn ich was normal schneide (z.B. Viereck), dann stimmen die Linen genau im rechten Winkel.
    Sobald ich aber PnC mach, schneidet er mir die Linien (z.B. Viereck) total Schräg und versetzt zum Motiv.
    Oder sogar durch das Motiv.

    Ich hab keinen Ahnung was ich noch ändern könnte.
    Vielleicht kannst DU mir ja einen Rat geben.

    Danke für Deine Hilfe.

    Liebe Grüße und bleib gesund.ssbe
    Petra

    Studio Version 4.2.279ssbe
    Firmware Version 1.50 bei Int: und Ext:

    • Miriam Brückner Autor des Beitrags

      Prüfe bitte zuerst mal ob irgendetwas unter dem Sensor klebt. Ansonsten gab es zwischenzeitig Software-Versionen mit bekannten Problemen im Bereich P&C – ist es mit der aktuellsten Version besser?

  • Brigitte Eyßen

    Hallo liebe Miriam, hätte ich diesen Beitrag nur gestern gelesen. Ich hatte einen ca. 3mm Versatz bei Print&cut, Cameo3 Version 4.3.xxx. Jetzt nach Neuinstallation werden meine beiden Lizenzschlüssel nicht mehr genommen. Auf jeden Fall werde ich meine Cameo 3, wenn alles wieder geht, so kalibrieren wie du es gemacht hast. Danke für den tollen informativen Hinweis.
    LG Brigitte

  • Tina

    Danke für deinen Beitrag, ich habe tatsächlich die Schnittlinien anpassen müssen und laut Kalibrierung ist jetzt auch alles ok. Nur leider schneidet mein neuer Cameo 4 immer noch nicht ganz genau die Projekte aus. Dieses Problem hatte ich bei meinem Portrait 1 bisher nie.

    • Miriam Brückner Autor des Beitrags

      Das ist leider ein bekanntes Cameo 4 Problem – die schneidet einfach nicht so präzise wie die anderen Silhouette-Plotter

  • Volker H. Redwitz

    Jahre später… !!!

    Liebe Miriam,

    vielen herzlichen Dank für Deine vielen Mühen, die Du Dir machst. Vor allem, daß Du uns Cameo-User an Deinen Erfahrungen teilhaben läßt. Super!!!

    Als Modellflieger hatte ich die letzten Tage das Problem, daß mein Cameo 3 irgendwie nie das geplottet hat, was ich am PC-Bildschirm gesehen habe. So dachte ich zu erst, daß ich die Folie bzw. die Matte falsch einlege oder so ähnlich… oder doch ein Kalibrierungsproblem habe.
    Und echt … ich habe wirklich stundenlang gesucht. Leider selbst in der US-Originaldoku von Silhuette fand ich keine Hinweise. Erst bei Dir bin ich dann fündig geworden, wo die ‘Kalibrierung’ versteckt ist.
    Gottseidank ist mein Plotter 100% präzise und der Versatz von ca. 7 mm kam nicht von der mangelnden Kalibrierung.

    Nachdem Kalibrierungstest plottete ich dann nochmals meine Zierstreifen und – oh Wunder!!! – diesmal auch dort, wo sie laut Bildschirmanzeige auch sein sollten.
    Keine Ahnung warum. Aber ich bin happy, daß meine Schneidmatte nicht noch mehr “zerschnitten” wurde. Die Zierstreifen alle komplett waren (und nicht teilsweise abgeschnitten)…

    Die Untiefen der interglobalgalaktischen IT – und nicht nur die Wege des Herr’n sind unergründlich!

    happy Grüße aus der Schweiz nach Memersch
    (von einem Ex-Aschaffenburger)

    Volker

    PS: das Flugmodell sieht jetzt schon wieder richtig gut aus… fast wie das Original… :O)))

  • Sabine Schwartz

    Hallo, danke für deinen tollen Beitrag. Ich habe seit drei Wochen den Cameo 4 Plus. Zuerst hat alles toll geklappt. Heute total verzweifelt. Schneidet über den Rand in die Matte. Habe es so wie in der Anleitung mit der Kalibrierung probiert. Papier gedruckt, eingestellt, gestartet, aber er schneidet nicht. Stellt das Messer ein, geht wieder auf das Kreuz, macht irgendwas für 3 Sekunden , aber kein Schnitt.
    Kannst du mir vielleicht helfen?

  • Michael

    Ich musste meinen Portrait 3 in einer Richtung um 2mm korrigieren. Aber das war nicht das einzige Problem. Das Autoblade 2 war falsch zusammengebaut (schon zum zweiten Mal). Ich habe es zerlegt und geraten, wie es wohl gehört. Aber dann hat es gepasst. Krass!
    Wahrscheinlich werde ich das Teil doch zurücksenden, ist einfach sehr ungenau…

    • Miriam Brückner Autor des Beitrags

      Das ist ungewöhnlich – eigentlich läuft die Portrait 3 sehr zuverlässig / akkurat – vielleicht hat deiner wirklich einen Defekt!?

  • Askas

    Hallo. Ich habe ein Schneideproblem mit meinem Plotter Cameo 3. Er beginnt normal zu schneiden, ab der Mitte ruckelt das Gerät nur mehr und er bleibt oft hängen, schneidet dann wieder weiter.
    Mit dem Kalibrieren habe ich es schon versucht. Kann es am automatischen Messer liegen?

    • Miriam Brückner Autor des Beitrags

      Solche “Hänger” sind in der Regel einer zu weit ausgestellten Klinge und/oder zu viel Anpressdruck und/oder einer stumpfen Klinge geschuldet. Bitte überprüfe das mal.

  • Melek Kuruoglu

    Hallo Miriam,
    Vielleicht kannst du mir weiter helfen. Ich habe seit halbes jahr silhouette porträit 3. Letzte woche habe ich die einstellungen durchgewühlt und neue version runtergeladen und seitdem schneidet meine maschine nicht mehr so gut. Ich weiß garnicht wie viele folien ich verschwendet hab
    Kannst du mir behilflich sein??
    Viele grüße
    Melek

    • Miriam Brückner Autor des Beitrags

      Ich nutze meine Portrait 3 mit der aktuellsten Version und habe da keine Probleme – deshalb habe ich leider auch keinen Rat

  • Paulo

    Hallo Miriam,

    die Test Ergebnisse waren gut bei der cameo 4,habe ihn vor 1 Woche gekauft, aber dann beim schneiden von gleichen Objekten hintereinander, macht er unterschiedliche Art von schnitte, mehr nach links, dann mehr nach rechts…
    2 Tage bin schon daran, und keine richtige Einstellungen gefunden… bin echt genervt und Frustriert warum er das tut! ‍♂️
    Mit der PixScan Funktion genau das gleiche… irgendetwas fehl, aber ich habe keine Ahnung was… alles möglich schon ausprobiert bin ziemlich Neu in diesem Bereich…

    Brauche echt eine Gute Hilfe…

    Grüße Paulo

    • Miriam Brückner Autor des Beitrags

      Entschuldige ich lese deinen Kommentar gerade erst. Für mich liest sich das so, als ob da etwas defekt ist. Hast du selbst noch etwas herausgefunden?

  • Anne-Marie

    Liebe Miriam,

    ich habe das Problem, dass der Plotter die rechte Seite nicht ganz schneidet.
    Ich habe mehrfach versucht zu kalibrieren, genau nach deinem Tutorial, der Plotter schneidet nicht!
    Weisst du eventuell Rat? Automatic Messer ist drin, genau über dem oberen linken Feld plaziert, nichts passiert.

    Liebe Grüße
    Anne-Marie

    • Miriam Brückner Autor des Beitrags

      Was meinst du damit, dass er die rechte Seite nicht ganz schneidet? Schneidet er in einem bestimmten Bereich gar nicht? Welchen Plotter genau hast du? Welche Matte?

  • ritagrabbert

    Hallo Miriam,
    Ich habe ein Problem, ich möchte die Zahl 50 mit einem Deckblatt mit Fotos gestalten. Leider schneidet mein Plotter bei Print &Cut nicht richtig. Ich habe kalibriert und festgestellt, dass die Schittlinie bei der Streckeneinstellung nicht da sind, wo sie angezeigt werden. Kannst du mir da weiter helfen? Es soll eine 50 zur goldenen Hochzeit werden.
    Liebe Grüße Rita