Reagenzglashalter Stern


Asymmetrische Reagenzglas-Vase in Stern-Form

Ich liebe ja meine runde Reagenzglas-Vase, weil sie einfach immer geht. Man kann sie wirklich zu jeder Jahreszeit hinstellen. Aber trotzdem finde ich, wird es Zeit für ein neues Reagenzglas-Deko-Projekt. Diesmal habe ich mich für eine Stern-Form entschieden. Aber nicht nur, weil Weihnachten bereits mit großen Schritten naht (ja ich muss das böse W-Wort jetzt langsam verwenden) – sondern weil ich einfach mal Lust hatte auf ein asymmetrisches Vasen-Projekt. Ich finde den Stern einfach irgendwie modern und denke den kann man in den richtigen Farben auch “immer” sehen. Ich habe jetzt hier einfach gelb gewählt:

Plotterdatei Stern-Deko-Vase - umgesetzt in gelb mit Deckseiten

Sicherer Stand

Genau wie meine anderen Reagenzglashalter hat auch dieser ein ausgeklügeltes Innenleben, das den Zasammenbau erleichtert und für einen sicheren Stand sorgt.

Plotterdatei und Videoanleitung

Die Plotterdatei für diese Stern-Vasen-Deko gibt es ab sofort in meinem Plotterdatei-Shop.

Der Download enthält auch einen Link zu einem Anleitungsvideo, in dem ich Schritt für Schritt den Zusammenbau des Reagenzglashalters erkläre.

Verwendetes Material

Der Halter ist so konzipiert, dass ein Reagenzglas mit einem Durchmesser von 16 mm und einer Höhe von 10 cm hinein passt. Ich habe mein hier verwendetes Reagenzglas damals extra für das Hasen-Deko-Projekt bestellt. Mir war dabei wichtig, dass es aus Glas ist (ich mag kein Plastik) und dass es oben einen Rand hat (nennt sich “gebördelt”).

Mehr Infos zum verwendeten Reagenzglas (inkl. Link zum Shop, wo du die Gläschen bestellen kannst) findest du hier >>

Natürlich kannst du auch Reagenzgläser benutzen, die du noch vorrätig hast. Kleinere Abweichungen in der Länge des Reagenzglases kannst du abfangen, indem du das gesamte Projekt entsprechend skalierst. Zusätzlich kannst du auch die Größe des Ausschnitts für das Reagenzglas ein wenig anpassen.

Für den Stern habe ich mein Lieblings-Papier zum Plotten (Tonkarton) verwendet. Das eignet sich einfach prima für dieses Projekt.

Für die gepunkteten Deckseiten habe ich stärkeres Druckerpapier bedruckt.

Den Schnitt hat (zuverlässig wie immer) meine Cameo mit dem alternativen Plottermesser CB09 erledigt. Und zum Kleben habe ich sowohl meinen Textilkleber (haftet bei Druck sofort) als auch einen Sprühkleber verwendet.

Zeig her deine Vase

So jetzt bin ich sehr gespannt, wie dir mein 3D-Stern gefällt!? Findest du auch, dass man den immer sehen kann? Oder findest du Sterne generell eher was für Weihnachten? Wenn du den Stern umsetzt würde ich mich jedenfalls riesig über ein Foto freuen! Poste es gern direkt in meiner Facebook-Gruppe, denn dort erreichst du nicht nur mich sondern inzwischen über 5000 kreative Mitglieder!

Viele Grüße
deine Miriam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.